Nachdem vor zwei Jahren die Freunde unserer tschechischen Partnerstadt während der Karnevalstage zu Gast in Rheinbach waren und mit einer Fußgruppe im Karnevalszug mitliefen, hatte der Partnerschaftsvorsitzende, Winfried Kern, in diesem Jahr mit den Rheinbach Classics die Tschechen zu einem weiteren Highlight im Rheinbacher Veranstaltungskalender eingeladen.

Angereist sind die Gäste in einem Oldtimerbus und zwei Oldtimer-PKWs, was bei der Hitze sehr schweißtreibend war. Der Oldtimerbus und die beiden Oldtimer-PKWs – ein Ford Consul Cortina aus dem Jahr 1965 und ein Jaguar S-Type Baujahr 1966 – nahmen an dem Corso durch die Rheinbacher Innenstadt teil, sowie die PKWs auch an der Rallye.

Empfangen wurden die Gäste am Freitagnachmittag im Glaspavillon, wo gleichzeitig mit der Eröffnung der Ausstellung “10 Jahre Partnerschaft Rheinbach – Kamenický Šenov“ ein Bild des Herrenhausfelsens von Frau Jung, deren Eltern aus Steinschönau stammten, an Herrn Bürgermeister Stefan Raetz  übergeben wurde.P1000107_Bildgröße ändern-1

Anschließend hatte der Partnerschaftsverein zu einem gemütlichen Grillabend eingeladen.

P1000122_Bildgröße ändern-1

Am Samstag war dann der Höhepunkt für die Besitzer der beiden Oldtimer – Herrn Pavel Cech und Herrn Josef Uhlik – die Teilnahme an der Rallye. Am Ziel angekommen, schwärmten sie immer wieder von diesem tollen Erlebnis und von der wunderschönen Streckenführung durch die herrliche Eifellandschaft.

P1030224_Bildgröße ändernP1030225_Bildgröße ändern

Alle restlichen Besucher, die nicht an der Rallye teilgenommen hatten, fuhren am Vormittag mit dem Zug nach Köln, um dort den Dom und die Kölner Altstadt zu besichtigen. Mittags wurde im Peters Brauhaus eingekehrt, wo der Partnerschaftsverein seine Gäste zu dem typisch kölschen Gericht “Himmel un Äd “ einlud.

P1030205_Bildgröße ändern-1

Zur Siegerehrung der Rallyeteilnehmer war man dann wieder in Rheinbach und konnte das Fest mit den auftretenden Bands auf der Hauptbühne und den Rock’n Roll – Darbietungen bei einigen Gläsern Kölsch so richtig genießen.

P1030227_Bildgröße ändern-1 P1030230_Bildgröße ändern-1 P1030238_Bildgröße ändern-1

Am Sonntag besuchten Rheinbacher und Tschechen gemeinsam den Corso.

 

Der Abschlussabend fand im “Waldhotel“ statt, wo noch einmal kräftig gefeiert wurde. Jakub Ditter zeigte den Gästen seine Kunst am Lichtstab, den er von Musik rhythmisch begleitet geschickt in seinen Händen herumwirbelte.

Herr Kern erwähnte in seiner Abschiedsrede, dass er mit den beiden letzten Einladungen –  zu Karneval vor zwei Jahren und jetzt zu den Rheinbach Classics und dem Besuch von Köln – das Ziel verband, den tschechischen Freunden die rheinische Mentalität und Fröhlichkeit näher zu bringen. An der Begeisterung aller Gäste war abzulesen, dass das gelungen ist.

P1030260_Bildgröße ändern-1

Herr Kern möchte sich an dieser Stelle bei allen, die ihm bei der Vorbereitung und während des Besuchs geholfen haben, recht herzlich bedanken.

Mehr Bilder unter: www.glogar.rajce.net

 

1 Kommentar zu „Tschechen zu Besuch bei den Rheinbach Classics“

  • Peter Rath, Lobmeyr:

    Lieber Herr Kern
    Als Steinschönau Patriaot aus dem Süden kann ich nur Euch Rheinbachern ganz groß gratulieren und mich für unsere alte Glasstadt bedanken.
    In meiner „Pension“ bemühe ich mich weiter um: Erhaltung der Glasfachschule, durch Apell an Direktor und Lehrer sich zu vertragen im Interesse der Schüler!
    Um ein neuerliches Internationales Glasgraveur-Symposium und um ein Europäisches Institut in Steinschönau für BILDUNG (nicht Ausbildung!) m i t Glas und mit Licht
    Auch die neuerlich aufgetretene Chance den „Elias“ (das Areal des Elias Palme 1905) als „Erstes Lustermuseum der Welt“ zu betreiben (neuer Besitzer!!) liegt mir so ganz am Herzen. Was wir als Freunde der Stadt brauchen ist v i e l mehr lokalen Patriotismus und freiwillige Aktivität der Bürger! Wie kann man das machen? Wie machen da schon sehr viel. Mit Dank und Grüßen Peter Rath

Kommentieren