Am 21. April fand in der Raiffeisenpassage ein Informationstag der Rheinbacher Partnerschaftsvereine statt. Er sollte den Bürgern die vier Partnerstädte Rheinbachs – Villeneuve lès Avignon in Frankreich, Deinze in Belgien, Sevenoaks in Großbritannien und Kamenický Šenov in Tschechien – näher bringen. Bildwände, Prospekte und das Gespräch mit den Partnerschaftsvorsitzenden und Mitgliedern der Vereine boten interessierten Besuchern umfangreiche Informationen über die Partnerstädte, sowie über bestehende partnerschaftliche Beziehungen. Zur Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit beschlossen die Vorsitzenden der Partnerschaftsvereine, die Zusammenarbeit weiter zu intensivieren. Bildwände können im Rathaus der Stadt Rheinbach ab 11. Juni nochmals besichtigt werden.

20120426-162202.jpg

1 Kommentar zu „Partnerschaftsvereine wollen enger zusammen arbeiten“

  • Herzlichen Dank für Ihre Arbeit, ich weiß wieviel Zeit da hineingeht. Mit zwei Orten bin ich nahe verbunden: In Sevenoaks wohnte der Bruder meiner englischen Mutter, eigentlich in Otford am Pilgrims way. Steinschönau, mit meinem wunderbaren Haus Nr 294 und dem Garten mit riesigen Bäumen ist mein „Böhmisches Abenteuer“.
    Die ganze Glasregion von Harrachsdorf bis Steinschönau muß von uns Europäern erhalten und benutzt werden. Es geht um Kultur, es geht um Bildung nicht Ausbildung für einen Job. Der Region (ganz Europa) fehlt es so ganz an echter Persönlichkeiten-Bildung. Ich fühle mich da sehr verantwortlich. Bravo Rheinbach! Peter Rath

Kommentieren