Abonniere unseren Newsletter

Artikel nach Kategorien

Archiv für die Kategorie „Termin“

Liebe Freunde und Partner von Kamenický Šenov / Steinschönau und Umgebung,

der Vereinsausflug am 14. April zur Doppelkirche in Bonn-Beuel Schwarzrheindorf konnte ja leider nicht stattfinden, da die Restaurierung der Kirche nicht wie vorgesehen vor Ostern beendet war, sondern immer noch anhält. Wir werden dieses interessante Ziel mit Führung durch Herrn Kern aber in einem der nächsten Jahre als Vereinsausflug vorsehen.

Der Verein lädt Sie nun herzlich ein zu einem neuen Ziel:

Die historische Stadt Blankenberg an der Sieg.

Wie immer hat unser Mitglied Hans-Jürgen Döring dankenswerter Weise die Planung übernommen. Wir werden die Burg und die Kirche Sankt Katharina besichtigen, uns das schöne mittelalterliche Stadtbild anschauen und auch den Burggarten besuchen.

Termin ist der 07. Juli 2018, wir treffen uns um 15:00 Uhrauf dem Parkplatz am Katharinentor/Katharinenturm, wo gegenüber – bezeichnenderweise – die alte Baumkelter (Weinpresse)steht!

Die Führung wird ca. 2 Stunden dauern, und wir wollen den Nachmittag gemütlich bei einem Glas Wein in der Gaststätte „Zum alten Turm“,  Katharinenstr. 6  ausklingen lassen.

Bitte um eine kurze formlose Anmeldung (ab 1. Juli); wer Mitfahrgelegenheiten anbietet oder sucht möchte sich bitte an mich wenden.

Kontakt

P1040580_Bildgröße ändern

Zeltstadt in Rheinbach

Vom 03. – 09. August besuchten 11 Jugendliche aus Kamenicky Senov/Steinschönau die Partnerstadt Rheinbach und nahmen an der Abenteuer-Pur-Zeltstadt teil. Begleitet wurden die Jugendlichen zum Teil von ihren Eltern sowie von drei Betreuern.

Bei der Ankunft am Sonntag wurden die Gäste auf dem Gelände der Zeltstadt vom Bürgermeister Stefan Raetz und dem Partnerschaftsvorsitzenden Winfried Kern herzlich begrüßt. Anschließend lernten die Tschechen  beim gemeinsamen Grillen das Abenteuer-Pur-Team, sowie einige Rheinbacher Eltern kennen.

Für die Jugendlichen hielt das Abenteuer-Pur-Team verschiedene Attraktionen bereit; so besuchte man das Monte Mare, die Sommerrodelbahn und die Kletterhalle. Es gab Workshops, sowie Bastel-und Kreativaktionen. Wenn am Morgen die Programmpunkte vorgestellt wurden, war immer ein tschechischer Begleiter anwesend, der den Jugendlichen alles übersetzte. So gab es während des Aufenthalts auf Grund mangelnder sprachlicher Kenntnisse keine größeren  Kommunikationsbarrieren.

Für die Eltern und Betreuer hatte  Winfried Kern ein eigenes Programm zum Kennenlernen der Stadt und der Umgebung von Rheinbach vorbereitet.

Radioteleskop

Radioteleskop

Am Montag war Binzenbach der Ausgangspunkt einer Rundwanderung, die  über den Milchstrassenweg zum Radioteleskop in Effelsberg und von dort  über die Martinshütte zurückführte. An der Hütte gab es Kaffee und Kuchen. Die tschechischen Gäste waren sehr beeindruckt von der Größe des Teleskops, als der mit einem Durchmesser von 100 Metern große Spiegel plötzlich – wie aus dem Nichts – über ihnen auftauchte.

Am Dienstag wurden die Landesgartenschau und das römische Bädermuseum  in Zülpich besucht.

Am Mittwoch ging es mit dem Rad zuerst in das Museum der Tuchfabrik in Kuchenheim und anschließend zur Steinbachtalsperre, wo man sich im Freibad etwas erfrischen und von der Radtour  erholen konnte.

Donnerstag war großer Backtag. Die Tschechen hatten Backrezepte aus ihrer Heimat mitgebracht. Der stellvertretende Vorsitzende Walter Erlenbach und seine Frau Ulrike hatten ihre Küche zur Verfügung gestellt.  Die Rheinbacher Mitglieder des Partnerschaftvereins, die bei allen Veranstaltungen mitmachten, bewunderten mit welcher Hingabe und Geschicklichkeit die Gäste das Gebäck herstellten.

Infostand in der Rheinbacher Innenstadt

Infostand in der Rheinbacher Innenstadt

Am Freitagvormittag bauten Rheinbacher und Tschechen  in der Innenstadt einen Informationsstand auf. Auf  Plakaten konnten die Besucher sich über die von beiden Städten gemeinsam durchgeführten Projekte ein Bild machen. Dazu gab es das am Vortag hergestellte tschechische Gebäck.

Am Nachmittag fand dann gemeinsam mit den tschechischen Jugendlichen, deren Zeltlager um 15:00 Uhr endete, eine Stadtführung statt. Zum Abschluß ging es am Abend in den Himmeroder Hof zum Livekonzert.

 

Herr Kern möchte sich bei beim ganzen Abenteuer-Pur-Team, sowie allen Rheinbachern, die sich beteiligt und ihm bei der Durchführung des Programms geholfen haben, noch einmal recht herzlich bedanken.

Trotz des recht unterschiedlichen Wetters konnte das vorgesehene Programm durchgeführt werden und die tschechischen Gäste – Jugendliche wie Erwachsene –  fuhren  begeistert zurück in ihre Heimatstadt.

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

die Einweihung der Partnerschaftsstele und die anschließende Informationsveranstaltung aller Partnerschaftsvereine hatte am Samstag,13.07. viele Besucher angelockt.